Eisengeschmack Im Mund – Ursachen und Mögliche Behandlung

Viele Menschen erleben einen eisengeschmack in Kombination mit Müdigkeit und anderen Ursachen. Die Ursache dieser Symptome kann alles sein, von einem kleinen Problem wie Allergien bis hin zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Nierenversagen. Werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten Ursachen für Müdigkeit und einen eisengeschmack im Mund sowie darauf, wie sie im Allgemeinen behandelt werden.

Medikamente

Die häufigste Ursache für einen eisengeschmack im Mund sind Medikamente. Laut Experten sind Antibiotika, rezeptfreie Nahrungsergänzungsmittel und Blutdruckmedikamente dafür bekannt, dass sie diese Geschmacksnebenwirkung verursachen. Wenn der Körper Medikamente einnimmt und absorbiert, die Substanzen freigesetzt und mit dem Speichel ausgeschieden werden.

Sie Haben Eine Leber Oder Nierenerkrankung

Obwohl selten, können auch Leber oder Nierenerkrankungen einen eisengeschmack im Mund verursachen. Laut Experten liegt das daran, dass diese Bedingungen eine Ansammlung von Chemikalien im Körper erzeugen. Diese Chemikalien werden in den Speichel abgegeben und verursachen einen eisengeschmack. Bei Patienten mit schwerer Nierenerkrankung wird beispielsweise zu viel Ammoniak im Speichel produziert, was einen eisengeschmack im Mund verursacht.

Eisengeschmack Im Mund Ursachen und Mogliche Behandlung
Eisengeschmack Im Mund Ursachen und Mogliche Behandlung

Du Bist Schwanger

Veränderungen Ihres Geschmackssinns sind während der Schwangerschaft häufig. Diese Veränderungen Ihrer Geschmacksknospen auf einige der hormonellen Veränderungen zurückzuführen sein könnten, die während der Schwangerschaft auftreten.

Sie Haben Das Pinienkernsyndrom

Menschen können innerhalb von 12 bis 48 Stunden nach dem Verzehr von Pinienkernen einen eisengeschmack im Mund verspüren. Die Nüsse, die häufig in Salaten und Pesto zu finden sind, lösen keine Reaktion aus, stellen die Experten fest. Der Grund für den eisengeschmack unklar bleibt.

Sie Haben Eine Quecksilbervergiftung

Eine Nebenwirkung einer Quecksilbervergiftung ist laut ein eisengeschmack im Mund. Schwerwiegendere Zeichen wie neurologische Probleme sind jedoch besorgniserregender. Die Exposition gegenüber Quecksilber könnte durch die Arbeit oder durch den Verzehr von mit Methylquecksilber kontaminiertem Fisch entstehen. Das Fazit ist, dass es verschiedene Arten gibt, in denen man Quecksilber ausgesetzt werden kann, und diese Exposition kann einige schädliche Auswirkungen auf den Körper haben. Es ist auf jeden Fall wichtig, einige der Symptome der Quecksilbervergiftung zu erkennen, damit Sie wissen, wann es notwendig ist, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

BEMERKUNGEN

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert